Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche
Mitglied der SPD werden


Hauptinhaltsbereich

Meldung:

18. November 2018
Artikel aus der Glocke vom 16. November 2018

Das Gemeinsame im Fremden finden

Das Gemeinsame im Fremden finden

Rheda-Wiedenbrück (gl). Viele der im Vorfeld interviewten Frauen waren gekommen, um sich „ihre“ Aufsteller anzusehen: Die Gleichstellungsbeauftragte Susanne Fischer und Gudrun Bauer, Vorsitzende der ASF (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen), haben die Ausstellung „Frauen im Gespräch“ eröffnet. Sie ist bis Dienstag, 20. November, im Foyer im Rathaus Rheda zu sehen.

Mehr als 70 Gäste waren erschienen, um nach einer kurzen Einführung die 23 Roll-Ups zu betrachten, auf denen jeweils zwei Frauen mit diversen kulturellen Hintergründen porträtiert sind. Susanne Fischer und Gudrun Bauer hatten diese auf den ersten Blick so unterschiedlichen Menschen miteinander ins Gespräch gebracht. „Dabei wurde deutlich, dass sie mehr verbindet, als sie dachten“, resümierte Fischer. Die Präsentation öffne den Blick für das Gemeinsame.

Bürgermeister Theo Mettenborg ergänzte anlässlich der Begrüßung: „Ich wünsche mir, dass aus den Eindrücken dieser Ausstellung mehr Verständnis für die Kultur der anderen erwächst, für die Menschen, mit denen wir gemeinsam in Rheda-Wiedenbrück leben.“

Zum Seitenanfang