Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Umfrage

Soll die SPD erneut eine Große Koalition mit den Unions-Parteien eingehen?

Ja oder nein?
Ja
Nein
Hier alle Umfragen auf einen Blick.

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche
Mitglied der SPD werden


Hauptinhaltsbereich

Meldung:

28. Januar 2018
In schwierigen Zeiten rückt die Familie zusammen

Neujahrsempfang 2018 des SPD-Ortsvereins Rheda-Wiedenbrück

Beim Neujahrsempfang des SPD-Ortsverein Rheda-Wiedenbrück trafen sich 62 Genossinnen und Genossen sowie Gäste. Neuer Rekord. So viele Teilnehmer hatte der Neujahrsempfang der SPD-Ortsvereins Rheda-Wiedenbrück noch nie. Vorsitzende Brigitte Frisch-Linnhoff kommentierte "In schwierigen Zeiten rückt die Familie zusammen. Ein Ausdruck dafür ist die enorme Beteiligung an unserem diesjährigen Neujahrsempfang, bei dem wir das politische Jahr einläuten!"
Weiter ...

Meldung:

21. Januar 2018
Im Februar wird der Ortsverein Rheda-Wiedenbrück bei einem außerordentlichen Stammtisch über die GroKo-Koalitionsverhandlungen diskutieren

Sonderparteitag stimmt knapp für Koalitionsverhandlung mit der Union

Am heutigen Sonntag hat der Sonderparteitag der SPD in Bonn mit einer knappen Mehrheit von 56 % für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union gestimmt.
Im Februar wird der Ortsverein Rheda-Wiedenbrück bei einem außerordentlichen Stammtisch über die GroKo-Koalitionsverhandlungen diskutieren.
Weiter ...

Pressespiegel:

27. November 2017
Artikel aus der Glocke vom 23. November 2016

Schmuddelecken, nasse Füße und ungebetene Gäste

Rheda-Wiedenbrück (gl). Drei Jahre sind zwischen dem Spatenstich und der offiziellen Inbetriebnahme in diesem Oktober vergangen. Rund sieben Millionen Euro haben Bund, Land und Deutsche Bahn AG in die umfangreiche Modernisierung des Bahnhofs in Rheda fließen lassen – und noch immer sehen Kommunalpolitiker weiteren Handlungsbedarf.
„Wir beantragen, zusätzlich die Toiletten im Bahnhof zu sanieren. Ihr Zustand ist sehr beklagenswert, um es gelinde auszudrücken“, sagte Peter Berenbrinck von der SPD. Diese brachte im Ausschuss für Grundstücke und Gebäude am Dienstag einen entsprechenden Antrag mit Blick auf die Planungen für das Haushaltsjahr 2018 ein. Einstimmig votierten die Gremiumsmitglieder dafür, ebenso wie für die weiteren in diesem Fachausschuss relevanten Haushaltspositionen. Die Toilettensituation entspreche nicht mehr den „Anforderungen an ein modernes und zeitgemäßes Erscheinungsbild eines Bahnhofs“, erläutert die SPD in ihrem Papier. Zudem könnten die hygienischen Standards mit der derzeitigen Anlage nicht sichergestellt werden.
Weiter ...

Meldung:

22. November 2017
Kleine Aktion zur Wertschätzung des Einzelhandels in Rheda-Wiedenbrück

Innenstadt statt Internet

Zum dritten Jahr in Folge wird die SPD Rheda-Wiedenbrück die Aktion "Innenstadt statt Internet" durchführen, bei der man bis zu 100,00 Euro Gewinnen kann, wenn man einen Kassenbon abfotografiert und den Sozialdemokraten per Mail (an info@spd-rheda-wiedenbrueck.de) schick
Weiter ...

Meldung:

10. November 2017
Artikel aus der Glocke vom 21. Oktober 2017

SPD-Frauen gründen Arbeitsgemeinschaft

Kreis Gütersloh (gl) – Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) im Kreis Gütersloh hat sich neu gegründet. Zur Vorsitzenden wählten die Anwesenden Karin Bettenworth aus Gütersloh.
Weiter ...

Meldung:

23. Oktober 2017
Artikel aus der Glocke vom 21. Oktober 2017

"Four Seasons" erhält Lüning-Preis

Das Wohl der Tiere steht bei seiner Arbeit im Mittelpunkt. Doch auch Menschen kommen nicht zu kurz. Für dieses engagierte und zivilcouragierte Verhalten ist das Team des Pferdeschutzhofs "Four Seasons" am Donnerstag mit dem Dr.-Lüning-Preis ausgezeichnet worden. Verliehen wurde die Trophäe zum fünften Mal von der SPD.
Weiter ...

Meldung:

19. September 2017
Online-Abstimmung

Online-Abstimmung: Dr.-Lüning-Preis 2017

Ab sofort freigeschaltet: die Online-Abstimmung für den Dr.-Lüning-Preis 2017. Auf der Hauptseite (rechts, unter der Menue-Leiste) kann man man an der Abstimmung teilnehmen. Die drei Nominierten mit den meisten Stimmen gehen in die Endrunde und eine/r wird vom Ortsvereinsvorstand der SPD Rheda-Wiedenbrück zum Dr.-Lüning-Preisträger gewählt.

Die Abstimmung ist freigeschaltet bis zum 8. Oktober um 23:59 Uhr.

Im Folgenden sieht man mehr Details zu den einzelnen Nominierten.....
Weiter ...

Meldung:

10. September 2017
Am Seilzirkus in der Flora

17. September: Roter Grill mit Elvan Korkmaz

Groß und klein können unser Glücksrad drehen und Ballons fliegen lassen.

Getränke und Bratwürstchen sind kostenfrei. Wir würden uns über freiwillige Spenden freuen.

Wo: Am Seilzirkus in der Flora Westfalica.
Wann: Am 17. September ab 14 Uhr
Weiter ...

Meldung:

09. September 2017
Dauerregen

Kalenderverkauf in Wiedenbrück und Wahlkampfstände fallen aus!

Aufgrund des Dauerregens fällt der Kalenderverkauf in Wiedenbrück heute aus. Die Kalender werden mit Tintenstrahldruckern produziert und sind äußerst empfindlich gegen Feuchtigkeit.
Am 16. September wird der Kalenderverkauf nachgeholt. Informationen erfolgen über die Presse und hierrüber.

Die Wahlkampfstände fallen ebenfalls aus.
Weiter ...

Meldung:

28. August 2017
1. September ab 16 Uhr - Bratwürstchen und Getränke frei

Einladung zum Roten Grill am Bahnhofsvorplatz

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen!
Am 1. September findet ab 16 Uhr erneut ein Roter Grill statt. Dieses Mal am Bahnhofsvorplatz. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen!
Weiter ...

Meldung:

Rheda-Wiedenbrück, 24. August 2017
Historische Ansichten aus Rheda-Wiedenbrück

SPD unterstützt den Druck von Kalendern mit historischen Ansichten

Der ehemalige Rhedaer SPD-Vorsitzende Jochen Sänger hat für das Jahr 2018 die Kalender "Rhedaer Ansichten" und "Wiedenbrücker Ansichten" erstellt. Auf jeweils 13 Seiten werden historische Bilder gezeigt und auf einem Beiblatt erläutert. Beide Kalender sind mit einer Zusatzseite ausgestattet.

Ab dem 4. September 2017 können diese Kalender käuflich erworben werden.

Am 9. September 2017 werden die Kalender auf dem Wochenmarkt in Wiedenbrück und am 7. Oktober 2017 auf dem Wochenmarkt in Rheda für 5,00 € an den SPD-Ständen angeboten.

Der Preis von 5,00 € kann seit 2003 gehalten werden, weil die SPD-Rheda-Wiedenbrück den Druck mit einer Kleinstanzeige unterstützt.

Die Kalender können ab sofort bei Brigitte Frisch-Linnhoff (SPD Rheda-Wiedenbrück), (05242 907682 oder per E-Mail: frisch-linnhoff@online.de) und bei Jochen Sänger (05242 46581 oder per E-Mail: jochensaenger@web.de) bestellt werden

Meldung:

17. August 2017
Amazon-Ansiedlung auf der Marburg

SPD für umfassende Analyse

SPD-Fraktionsvorsitzender Dirk Kursim steht der Ansiedlung von Amazon grundsätzlich positiv gegenüber, da gut 1200 Arbeitsplätze in unserer Region neu geschaffen werden. Er plädiert aber für eine umfassende Analyse über die Folgen für den heimischen Wohnungsmarkt und den öffentlichen Personennahverkehr. Ebenso ist zu analysieren welche Auswirkungen sich für die Tageseinrichtungern für Kinder, für die Schulen und den örtlichen Einzelhandel ergeben. In den politischen Gremien müssen anschließend die entsprechenden Entscheidungen beraten und beschlossen werden.

Meldung:

13. August 2017
Gratis: Einladung zu Bratwurst und Getränken

19. August: Roter Grill am Seilzirkus

Mit Bundestagskandidatin Elvan Korkmaz
Wir laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum Roten Grill ein!
Weiter ...

Meldung:

02. Mai 2017
NRW-Landtagswahl 2017

Wir stehen für Gute Arbeit in einer starke Wirtschaft

Das werden wir in Zukunft umsetzen....
Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt. Wir wissen: Gute Arbeit bedeutet für die meisten Menschen zuerst Absicherung des eigenen Lebens und dem ihrer Familien. In der Arbeit können sich Menschen verwirklichen, ihre Talente entfalten, Anerkennung erhalten und Wohlstand erreichen.
Weiter ...

Meldung:

23. April 2017

Jan Michael Goldberg besucht die AWO

Einen Rückblick auf die Rhedaer Stadtgeschichte gab es am Sonntagnachmittag in der AWO Rheda-Wiedenbrück. Die Rhedaer Sozialdemokraten spendierten hierzu Kaffee und Kuchen. Das mit 23 Jahren jüngste AWO-Mitglied Jan-Michael Goldberg erlebte mit, wie sich das Stadtbild von Rheda in den letzten Jahrzehnten veränderte. 3 Ziele hob Jan Michael Goldberg als SPD-Landtagskandidat in seiner Kurzvorstellung hervor: 1. Übernahme der Finanzierung von 30 Stunden in den Kindertagesstätten, 2. Verstärkung der Polizei vor Ort und 3. Verbesserung der ärztlichen Versorgung durch das sogenannte Bochumer Modell.
Weiter ...

Meldung:

13. April 2017
Traditionelle Osteraktion der SPD Rheda-Wiedenbrück

Der ECHTE Osterhase kommt nach Rheda-Wiedenbrück!

Hallo Freunde,

hier spricht der Osterhase!

Wie jedes Jahr zu Ostern hat mich die SPD Rheda-Wiedenbrück in eure schöne Doppelstadt eingeladen und ich hoppel zusammen mit meinen Freunden von der SPD über die Wochenmärkte in Rheda und Wiedenbrück!
Weiter ...

Aus den Ortsvereinen:

12. April 2017
Geschichte der heimischen SPD

Neues aus dem Kreisarchiv zur Geschichte der Arbeiterbewegung

Über 170 Jahre waren die Statuten des ehemaligen „Allgemeinen Hülfsverein“ zu Rheda verschollen. Die Verwaltungsakten der Stadt Rheda-Wiedenbrück enthielten nur spärliche Informationen darüber, dass sich in den damals politisch unruhigen Jahren vor der März-Revolution 1848 in Rheda ein Verein gebildet hatte, der sich für Arbeiterrechte einsetzte. Da diskutierten Menschen unserer Stadt darüber, wie durch gemeinsames Wirken der Wohlstand und die Bildung für alle verbessert werden könne. Diese Begebenheiten sind eng mit Dr. Otto Lüning verbunden, der ab November 1840 als „practischer Arzt, Wundarzt und Geburtshelfer“ in Rheda wohnte und eine Praxis eröffnete. Ein Jahr zuvor hatte er sein Studium – erst in Greifswald, dann in Breslau – beendet und promoviert. Er war ein glühender Verfechter neuer Ideen, heute mit dem Begriff Frühsozialismus umschrieben. Seine Wohnung und seine Arztpraxis befanden sich in der heutigen Berliner Straße 21. Lüning war der Kopf der früh-sozialistischen Bewegung in OWL. Als gebürtiger Gütersloher verfügte er in „Nazareth“ über gute Kontakte, gemeinsam baute man ein Netzwerk mit Bielefelder und Mindener Gleichgesinnten auf. Lüning verfasste politische Gedichte und schrieb für gesellschaftskritische Zeitschriften, dies im Zeitalter der Zensur. Sein Freundes- und Bekanntenkreis in Rheda wuchs ständig, der damalige Lindenplatz – wo das alte Rathaus stand – wurde von Bürgerinnen und Bürger der Stadt nur noch Doktorplatz genannt.
Weiter ...

Meldung:

Gütersloh, 29. März 2017

Wir entscheiden über die nächsten 5 Jahre Nahmobilität im Kreis!

Die SPD-Kreistagsfraktion stellt derzeit die Weichen für eine umfassende Information über den neuen Nahverkehrsplan des Kreises Gütersloh.
Eine erste öffentliche Veranstaltung zu diesem zentralen Thema der künftigen Kreispolitik fand daher unter Federführung der Sozialdemokraten in der Klosterpforte in Marienfeld statt. Fachkundige Unterstützung erhielt die Fraktion von Christoph Birnstein, ACE-Auto Club Europa, Jürgen Linnemann, Vorsitzender des Werkstattrates im Wertkreis Kreis Gütersloh und als Moderatorin die Landtagskandidatin Susanne Kohlmeyer.
Auf die erste Fragerunde „ wer oder was ist eigentlich verantwortlich und zuständig für den Öffentlichen Personennahverkehr ( ÖPNV) im Kreis Gütersloh“ gab der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Kreistagsfraktion Klaus Tönshoff einen ersten Überblick über die Aktivitäten des Kreises in der Nahmobilität.
Weiter ...

Meldung:

28. März 2017
Dankesschreiben unserer neuen und alten Vorsitzenden Brigitte Frisch-Linnhoff

Was für eine Jahreshauptversammlung!

Was für eine ertragreiche Jahreshauptversammlung! Gestern Abend haben wir personell und inhaltlich wichtige Entscheidungen getroffen. Der geschäftsführende Vorstand wurde ohne Gegenstimmen wiedergewählt: Brigitte Frisch-Linnhoff (Vorsitzende), Francesco Trifoglio (stellvertretender Vorsitzender), Marco Sänger (Kassierer) und Michaela Koroch (Geschäftsführerin). Herzlichen Dank für das große Vertrauen! Zu BeisitzerInnen wurden Maik Birkholz, Daniela Frisch, Jan Goldberg, Anja Kern, Martina Mester-Grunewald, Gabi Paulsen und Heike Zurmühlen gewählt.
Weiter ...

Pressespiegel:

16. März 2017
Artikel aus der Glocke vom 13. März 2017

Frauen sehen trotz ungleicher Bezahlung nicht rot

Equal-Pay-Day
Rheda-Wiedenbrück (gl.) Die Gleichstellugsstelle und die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) laden anlässlich des Equal-Pay-Days am Freitag, 17. März, zu 18:30 Uhr in die Stadtbibliothek Wiedenbrück am Kirchplatz zum "Little Red Snack" ein.

Weiter ...

Pressemitteilung:

Gütersloh, 01. März 2017

Es gibt keinen Prozess zur Sparkassenfusion im Kreis Gütersloh

Auf Einladung der SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzenden Liane Fülling trafen sich SPD-Vertreterinnen und Vertreter aus den Gremien der Sparkassen im Kreis Gütersloh. Dabei bekräftigten sie unisono die Haltung, die die SPD-Kreistagsfraktion bereits am 12. Februar 2017 zu den Äußerungen des Landrates veröffentlicht hat. Ohne Not hat Landrat Adenauer einen unabgesprochenen Vorstoß unternommen, der zur völligen Unzeit kommt. Die gerade auf den Weg gebrachte Fusion der Sparkassen Gütersloh und Rietberg befindet sich noch in der Umsetzung und verlangt insbesondere von deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besonderes Engagement.
Die öffentlich gewordenen Reaktionen des Verwaltungsrates der Kreissparkasse Halle, der Stadt Versmold sowie der Personalräte aller Sparkassen im Kreis haben für die SPD-Vertreter deutlich gemacht, dass die Initiative des Landrates ihr Ziel völlig verfehlt. Spätestens am 6. März, hier hat der Landrat viele Vertreter aller Sparkassen im Kreis zu einem nichtöffentlichen Termin ins Kreishaus eingeladen, ist es an der Zeit sich zu verständigen, den Prozess zu Sparkassenfusionen im Kreis Gütersloh so nicht weiter zu verfolgen. Die Sparkassen im Kreis sind gut aufgestellt, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Kundinnen und Kunden dürfen nicht weiter verunsichert werden.
Weiter ...

Pressemitteilung:

24. November 2016

Die NRWSPD geht mit großer Zuversicht in die Bundestagswahl

Die Landesvorsitzende der NRWSPD, Hannelore Kraft, und die Vorsitzenden der Regionen der NRWSPD, Norbert Römer (Westliches Westfalen), Britta Altenkamp (Niederrhein), Stefan Schwartze (Ostwestfalen-Lippe) und Sebastian Hartmann (Mittelrhein) schlagen vor, Martin Schulz als Spitzenkandidat auf Platz Eins der Landesliste für die kommende Bundestagswahl zu wählen. Hierzu erklären sie gemeinsam:

Die NRWSPD freut sich, dass Martin Schulz seine enorme Erfahrung und große politische Leidenschaft nun noch stärker in die Bundespolitik einbringen wird. Mit seiner starken Stimme für eine sozial gerechte Gesellschaft in einem vereinten Europa gehen wir als NRWSPD mit großer Zuversicht in die Bundestagswahl.
Weiter ...

Pressemitteilung:

04. September 2016

Hannelore Kraft: Klarer Auftrag zur Regierungsbildung für die SPD

Zum Ausgang der Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern erklärt Hannelore Kraft, Landesvorsitzende der NRWSPD:

Wir gratulieren Erwin Sellering und der SPD zu ihrem Wahlerfolg in Mecklenburg-Vorpommern. Die Wählerinnen und Wähler im Nordosten vertrauen ihrem Ministerpräsidenten und haben ihm und der SPD einen klaren Auftrag zur Regierungsbildung erteilt. Das Ergebnis ist auch ein besonderer Verdienst von Erwin Sellering ganz persönlich, der seine Sozialdemokraten, nach schwierigen Umfragen noch vor wenigen Wochen, durch eine kontinuierliche Aufholjagd wieder zur stärksten Partei gemacht hat. Die SPD zeigt: Wenn man gemeinsam Kurs hält, kann man auch in stürmischen Zeiten gewinnen. Bei der Betrachtung des Ergebnisses bin ich gespannt auf die Diskussionen innerhalb der Union.
Weiter ...

Meldung:

20. Februar 2016

Hannelore Kraft: „Sicherheit ist ein sozialdemokratisches Thema“

Im Interview mit der Neuen Westfälischen spricht Hannelore Kraft unter anderem über Innere Sicherheit, Flüchtlinge und Integration.

Hier das Interview in voller Länge lesen.
Weiter ...

Meldung:

10. November 2015

Hannelore Kraft: Wir verlieren einen großen Deutschen, einen leidenschaftlichen Europäer und einen standfesten Sozialdemokraten

Die Nachricht vom Tod Helmut Schmidts bewegt viele Menschen in Deutschland und Europa. Ich trauere mit ihnen.

Helmut Schmidt gehört zu den großen deutschen und europäischen Staatsmännern des 20. Jahrhunderts. Wir verlieren mit seinem Tod einen großen Deutschen, einen leidenschaftlichen Europäer und einen standfesten Sozialdemokraten, der seinen Weg mit großer Geradlinigkeit und einem klaren Blick für das Machbare ging. Bestimmt von seiner Herkunft und seinen ersten prägenden Lebenserfahrungen waren Frieden und Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität seine Ideale. Helmut Schmidt hat dazu beigetragen, dass sie für viele Menschen Wirklichkeit werden konnten.
Weiter ...

Zum Seitenanfang