Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Umfrage

Leider gibt es momentan keine aktiven Umfragen.
Hier alle Umfragen auf einen Blick.

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche
Mitglied der SPD werden


Hauptinhaltsbereich

Pressespiegel:

16. März 2017
Artikel aus der Glocke vom 13. März 2017

Frauen sehen trotz ungleicher Bezahlung nicht rot

Equal-Pay-Day
Rheda-Wiedenbrück (gl.) Die Gleichstellugsstelle und die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) laden anlässlich des Equal-Pay-Days am Freitag, 17. März, zu 18:30 Uhr in die Stadtbibliothek Wiedenbrück am Kirchplatz zum "Little Red Snack" ein.

Weiter ...

Pressemitteilung:

Gütersloh, 01. März 2017

Es gibt keinen Prozess zur Sparkassenfusion im Kreis Gütersloh

Auf Einladung der SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzenden Liane Fülling trafen sich SPD-Vertreterinnen und Vertreter aus den Gremien der Sparkassen im Kreis Gütersloh. Dabei bekräftigten sie unisono die Haltung, die die SPD-Kreistagsfraktion bereits am 12. Februar 2017 zu den Äußerungen des Landrates veröffentlicht hat. Ohne Not hat Landrat Adenauer einen unabgesprochenen Vorstoß unternommen, der zur völligen Unzeit kommt. Die gerade auf den Weg gebrachte Fusion der Sparkassen Gütersloh und Rietberg befindet sich noch in der Umsetzung und verlangt insbesondere von deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besonderes Engagement.
Die öffentlich gewordenen Reaktionen des Verwaltungsrates der Kreissparkasse Halle, der Stadt Versmold sowie der Personalräte aller Sparkassen im Kreis haben für die SPD-Vertreter deutlich gemacht, dass die Initiative des Landrates ihr Ziel völlig verfehlt. Spätestens am 6. März, hier hat der Landrat viele Vertreter aller Sparkassen im Kreis zu einem nichtöffentlichen Termin ins Kreishaus eingeladen, ist es an der Zeit sich zu verständigen, den Prozess zu Sparkassenfusionen im Kreis Gütersloh so nicht weiter zu verfolgen. Die Sparkassen im Kreis sind gut aufgestellt, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Kundinnen und Kunden dürfen nicht weiter verunsichert werden.
Weiter ...

Pressespiegel:

18. Februar 2017
Artikel aus der Glocke vom 16. Februar 2017

Wenneberschule kein Auslaufmodell

Rheda-Wiedenbrück( gl). Für die Mehrheit der SPD-Ratsfraktion ist die Wenneberschule in Rheda kein Auslauf-, sondern ein Zukunftsmodell. Das hat die schulpolitische Sprecherin der Fraktion, Brigitte Frisch-Linnhoff, am Dienstagabend vor etwa 50 Elternvertretern bekräftigt.
Weiter ...

Pressespiegel:

05. Februar 2017
Artikel aus der Glocke vom 27. Januar 2017

Gewinnspiel soll Innenstädte stärken

Rheda-Wiedenbrück(gl). In Zeiten des Internethandels die Innenstädte stärken – das hat sich der SPD-Ortsverein auf die Fahne geschrieben. Um die Kunden zu belohnen, die in Rheda und Wiedenbrück einkaufen, hatte er in der Adventszeit zum zweiten Mal ein Gewinnspiel ausgelobt. Vier Gewinner wurden nun ausgelost.

Weiter ...

Pressemitteilung:

24. November 2016

Die NRWSPD geht mit großer Zuversicht in die Bundestagswahl

Die Landesvorsitzende der NRWSPD, Hannelore Kraft, und die Vorsitzenden der Regionen der NRWSPD, Norbert Römer (Westliches Westfalen), Britta Altenkamp (Niederrhein), Stefan Schwartze (Ostwestfalen-Lippe) und Sebastian Hartmann (Mittelrhein) schlagen vor, Martin Schulz als Spitzenkandidat auf Platz Eins der Landesliste für die kommende Bundestagswahl zu wählen. Hierzu erklären sie gemeinsam:

Die NRWSPD freut sich, dass Martin Schulz seine enorme Erfahrung und große politische Leidenschaft nun noch stärker in die Bundespolitik einbringen wird. Mit seiner starken Stimme für eine sozial gerechte Gesellschaft in einem vereinten Europa gehen wir als NRWSPD mit großer Zuversicht in die Bundestagswahl.
Weiter ...

Pressemitteilung:

04. September 2016

Hannelore Kraft: Klarer Auftrag zur Regierungsbildung für die SPD

Zum Ausgang der Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern erklärt Hannelore Kraft, Landesvorsitzende der NRWSPD:

Wir gratulieren Erwin Sellering und der SPD zu ihrem Wahlerfolg in Mecklenburg-Vorpommern. Die Wählerinnen und Wähler im Nordosten vertrauen ihrem Ministerpräsidenten und haben ihm und der SPD einen klaren Auftrag zur Regierungsbildung erteilt. Das Ergebnis ist auch ein besonderer Verdienst von Erwin Sellering ganz persönlich, der seine Sozialdemokraten, nach schwierigen Umfragen noch vor wenigen Wochen, durch eine kontinuierliche Aufholjagd wieder zur stärksten Partei gemacht hat. Die SPD zeigt: Wenn man gemeinsam Kurs hält, kann man auch in stürmischen Zeiten gewinnen. Bei der Betrachtung des Ergebnisses bin ich gespannt auf die Diskussionen innerhalb der Union.
Weiter ...

Pressemitteilung:

15. Februar 2015

André Stinka: Großer Erfolg für Olaf Scholz und die Hamburger SPD

Zum Ergebnis der Bürgerschaftswahl in Hamburg erklärt der Generalsekretär der NRWSPD, André Stinka:

Die SPD in Nordrhein-Westfalen gratuliert Olaf Scholz und den Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in Hamburg zu ihrem souveränen Wahlsieg. Nach einem überzeugenden Wahlkampf haben die Bürgerinnen und Bürger der Hansestadt Olaf Scholz erneut ihr Vertrauen geschenkt und sich damit für Kompetenz, Klarheit und Zuverlässigkeit entschieden. Olaf Scholz und die SPD stehen für ein wirtschaftliches starkes und soziales Hamburg. Diesen klaren Kurs werden sie nun weiter fortsetzen.
Weiter ...

Zum Seitenanfang