Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche
Mitglied der SPD werden


Hauptinhaltsbereich

Pressespiegel:

27. November 2017
Artikel aus der Glocke vom 23. November 2016

Schmuddelecken, nasse Füße und ungebetene Gäste

Rheda-Wiedenbrück (gl). Drei Jahre sind zwischen dem Spatenstich und der offiziellen Inbetriebnahme in diesem Oktober vergangen. Rund sieben Millionen Euro haben Bund, Land und Deutsche Bahn AG in die umfangreiche Modernisierung des Bahnhofs in Rheda fließen lassen – und noch immer sehen Kommunalpolitiker weiteren Handlungsbedarf.
„Wir beantragen, zusätzlich die Toiletten im Bahnhof zu sanieren. Ihr Zustand ist sehr beklagenswert, um es gelinde auszudrücken“, sagte Peter Berenbrinck von der SPD. Diese brachte im Ausschuss für Grundstücke und Gebäude am Dienstag einen entsprechenden Antrag mit Blick auf die Planungen für das Haushaltsjahr 2018 ein. Einstimmig votierten die Gremiumsmitglieder dafür, ebenso wie für die weiteren in diesem Fachausschuss relevanten Haushaltspositionen. Die Toilettensituation entspreche nicht mehr den „Anforderungen an ein modernes und zeitgemäßes Erscheinungsbild eines Bahnhofs“, erläutert die SPD in ihrem Papier. Zudem könnten die hygienischen Standards mit der derzeitigen Anlage nicht sichergestellt werden.
Weiter ...

Pressemitteilung:

24. November 2016

Die NRWSPD geht mit großer Zuversicht in die Bundestagswahl

Die Landesvorsitzende der NRWSPD, Hannelore Kraft, und die Vorsitzenden der Regionen der NRWSPD, Norbert Römer (Westliches Westfalen), Britta Altenkamp (Niederrhein), Stefan Schwartze (Ostwestfalen-Lippe) und Sebastian Hartmann (Mittelrhein) schlagen vor, Martin Schulz als Spitzenkandidat auf Platz Eins der Landesliste für die kommende Bundestagswahl zu wählen. Hierzu erklären sie gemeinsam:

Die NRWSPD freut sich, dass Martin Schulz seine enorme Erfahrung und große politische Leidenschaft nun noch stärker in die Bundespolitik einbringen wird. Mit seiner starken Stimme für eine sozial gerechte Gesellschaft in einem vereinten Europa gehen wir als NRWSPD mit großer Zuversicht in die Bundestagswahl.
Weiter ...

Pressemitteilung:

04. September 2016

Hannelore Kraft: Klarer Auftrag zur Regierungsbildung für die SPD

Zum Ausgang der Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern erklärt Hannelore Kraft, Landesvorsitzende der NRWSPD:

Wir gratulieren Erwin Sellering und der SPD zu ihrem Wahlerfolg in Mecklenburg-Vorpommern. Die Wählerinnen und Wähler im Nordosten vertrauen ihrem Ministerpräsidenten und haben ihm und der SPD einen klaren Auftrag zur Regierungsbildung erteilt. Das Ergebnis ist auch ein besonderer Verdienst von Erwin Sellering ganz persönlich, der seine Sozialdemokraten, nach schwierigen Umfragen noch vor wenigen Wochen, durch eine kontinuierliche Aufholjagd wieder zur stärksten Partei gemacht hat. Die SPD zeigt: Wenn man gemeinsam Kurs hält, kann man auch in stürmischen Zeiten gewinnen. Bei der Betrachtung des Ergebnisses bin ich gespannt auf die Diskussionen innerhalb der Union.
Weiter ...

Zum Seitenanfang