Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Umfrage

Soll die SPD erneut eine Große Koalition mit den Unions-Parteien eingehen?

Ja oder nein?
Ja
Nein
Hier alle Umfragen auf einen Blick.

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche
Mitglied der SPD werden


Hauptinhaltsbereich

Meldungsarchiv

Meldungsarchiv

Januar 2014

Pressemitteilung:

31. Januar 2014

André Stinka: Die Extremismusklausel ist endlich vom Tisch

Die Abschaffung der schwachsinnigen Extremismusklausel ist ein wichtiges Signal für alle engagierten Initiativen und Projekte, die gegen Fremdenhass und Rechtsextremismus kämpfen. Damit ist diese sinnlose bürokratische Hürde endlich vom Tisch, ebenso wie der Generalverdacht, der sich gegen alle Aktiven richtete, die sich gegen rechte Gewalt und menschenverachtende Propaganda einsetzen. Wir als SPD fühlen uns in besonderer Weise dem Kampf gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus verpflichtet und begrüßen die Abschaffung außerordentlich. Unser Dank gilt insbesondere Manuela Schwesig, die damit den Unsinn ihrer Vorgängerin Kristina Schröder beendet hat.
Weiter ...

Pressespiegel:

28. Januar 2014
Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen - Artikel aus der Glocke vom 25. Januar 2014

Pizza, Pasta und Rotwein

Rheda-Wiedenbrück (gl). Zu einem gemütlichen Abend mit Pizza, Pasta, Rotwein und Gesprächen haben sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) in in der Pizzeria „Roma“ getroffen.
Weiter ...

Meldung:

27. Januar 2014
Arbeit, Spaß und Teamgeist

Klausurtagung zum Kommunalwahlprogramm

Vergangenes Wochenende versammelten sich 14 Mitglieder der SPD Rheda-Wiedenbrück, um in einer Klausurtagung das SPD-Kommunalwahlprogramm 2014 für Rheda-Wiedenbrück zu erstellen. Wer jetzt denkt, sowas sei eine öde Pflichtveranstaltung und kommunalpolitische Themen nur langweiliges Blabla ohne Bezug zum eigenen Leben, irrt... und sollte weiterlesen.
Weiter ...

Pressespiegel:

19. Januar 2014
Artikel aus dem Westfalenblatt vom 14. Januar 2014

SPD fordert Umleitung ohne Laster

Thema Wilhelmstraße
Rheda-Wiedenbrück (stl). Der Beginn der Bauarbeiten an der Wilhelmstraße in Rheda (wir berichteten am 7. Januar) ruft die SPD-Fraktion im Rat der Stadt auf den Plan. In einem Antrag zur nächsten Sitzung des Bau-, Planungs-, Umwelt- und Verkehrsausschusses beschäftigen sich die Sozialdemokraten mit den geplanten Umleitungen.
Weiter ...

Pressespiegel:

16. Januar 2014
Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 16. Januar 2014

Hoch motiviert neue Wähler gewinnen

SPD-Ortsverband stimmt sich beim Neujahrsempfang auf die Kommunal- und Europawahl ein
Rheda-Wiedenbrück (NW). Beim Neujahrsempfang der Orts-SPD im Sporthotel in Wiedenbrück konnte die Ortsvereinsvorsitzende und Bürgermeisterkandidatin Brigitte Frisch-Linnhoff rund 50 Genossinnen und Genossen begrüßen. Sie stimmte dabei auf den anstehenden Kommunal- und Europawahlkampf ein und bekräftigte ihre Zuversicht, dass die SPD in Rheda-Wiedenbrück deutlich gestärkt in den neuen Stadtrat einziehen werde.
Weiter ...

Meldung:

13. Januar 2014

Kein zusätzlicher LKW-Verkehr in der Kolpingstraße

Die "Wilhelmstraße" soll umgebaut werden. Während dieser Maßnahmen wird diese Straße einseitig gesperrt werden. Dies wird ggf. dazu führen, dass der gesamte LKW-Verkehr der "Wilhelmstraße" über die "Kolpingstraße" umgeleitet wird.
Weiter ...

Pressespiegel:

Rheda-Wiedenbrück, 11. Januar 2014
Artikel aus der Glocke vom 10. Januar 2014

Preiswerte Wohnung nur schwer zu finden

Preiswertes Wohnen ist ein wichtiges Thema für die Menschen in Rheda-Wiedenbrück. Es wird immer schwerer passende Mietwohnungen im niedrigen und mittleren Preisbereich zu finden. Dies macht vor allem kinderreichen Familien und Alleinstehenden Schwierigkeiten. Die SPD Rheda-Wiedenbrück hat das Problem auf dem Schirm und wird im Wahlprogramm ein Konzept vorstellen, wie die Stadt die Rahmenbedingungen für mehr preiswerten Wohnraum schaffen kann und muss.
Lesen Sie zum Thema zunächst einen Artikel aus der Glocke...
Weiter ...

Meldung:

08. Januar 2014

ASF startet ins neue Jahr

Die ASF wünscht allen Frauen ein gutes neues Jahr 2014 mit Gesundheit, Glück, Mut und Zuversicht, um sich neuen Aufgaben zu stellen, kleinen Erfolgen und natürlich vielen Begegnungen mit Menschen, die Euch am Herzen liegen.
Weiter ...

Pressespiegel:

02. Januar 2014
Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 2.Januar 2014

Sozialsystem vor Plünderung geschützt

In Deutschland und auch in Rheda-Wiedenbrück diskutiert man momentan über die seit dem 1. Januar herrschende Arbeitnehmerfreizügigkeit von Rumänen und Bulgaren innerhalb der Europäischen Union. Teile der Konservativen und die sogenannten "Christsozialen" nutzen dieses Thema, um gegen Migranten Stimmung zu machen und Halbwahrheiten zu verbreiten. In Realität ist das deutsche Sozialsystem vor "Plünderung" geschützt. So herrscht z.B. eine 5-Jahres-Frist, in der Migranten hier wohnen und arbeiten müssen, bevor sie ein Anrecht auf Sozialleistungen haben (Gerichtsbeschlüsse, die diese 5-Jahres-Frist durchbrechen, basieren auf deutschem Recht und nicht auf EU-Richtlinien, wohin die "Hetzer" auch gerne die "Schuld" abschieben)
Glauben Sie den Fakten und nicht der anthropophoben Wahlkampfreden der "Christ"-Sozialen. Lesen Sie den folgenden NW-Artikel!
Weiter ...

Zum Seitenanfang