Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Umfrage

Soll die SPD erneut eine Große Koalition mit den Unions-Parteien eingehen?

Ja oder nein?
Ja
Nein
Hier alle Umfragen auf einen Blick.

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche
Mitglied der SPD werden


Hauptinhaltsbereich

Meldungsarchiv

Meldungsarchiv

März 2014

Pressespiegel:

29. März 2014
Artikel aus der Glocke vom 26. März 2014

"Der rote Faden" erzählt Geschichte der Arbeiterpartei

Jochen Sänger legt Buch zur Geschichte der Sozialdemokratie in Rheda-Wiedenbrück vor
Rheda-Wiedenbrück (ng). Das Auf und Ab der Arbeiterbewegung zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte Rhedas und Wiedenbrücks. Genauso hat Jochen Sänger sein 420-seitiges Buch über die Entstehung der SPD in den beiden Emsstädten genannt: „Der rote Faden“ ist ab sofort erhältlich.
Weiter ...

Pressespiegel:

26. März 2014
Artikel aus der Glocke vom 25. März 2014

Frauen fordern gleichen Lohn

Rheda-Wiedenbrück (ng). Gleicher Lohn für gleiche Arbeit – das ist eine zentrale Forderung des „Equal Pay Day“. Seit 2008 weist das Bundesfamilienministerium mit der Aktion auf die unterschiedliche Bezahlung von Männern und Frauen hin.
Weiter ...

Pressespiegel:

25. März 2014
Neue Westfälische 25.03.2014

"Gesamtschule ist kein Militärstandort"

Sozialdemokraten kritisieren Landrat für Wortwahl
SPD im Frühling: Ann-Katrin Brambrink (v. l.), Elvan Korkmaz, Hans Feuß, Ulrike Sommer und Ulla Ecks am grünen Rand des Frühjahrsempfangs. FOTO: ROLF BIRKHOLZ
Gütersloh (rb). Gern wird offiziell vom "Erfolgskreis Gütersloh" geredet. Schon der Begriff missfalle "mir als Ostwestfälin", erklärte die SPD-Landratskandidatin Elvan Korkmaz. Solch "Eigenlob" passe nicht zum Kreis Gütersloh, und es passe nicht zur Mentalität "der Menschen hier", stellte die 28-Jährige beim gut besuchten Frühjahrsempfang der Kreis- SPD im Flussbetthotel fest. Es war angesichts des 25. Mai ein Wahlkampf-Empfang.
Weiter ...

Pressemitteilung:

20. März 2014

André Stinka: Der Mindestlohn kommt!

Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten haben lange dafür gekämpft. Deshalb freuen wir uns sehr, dass unsere Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles, dieses zentrale sozialdemokratische Regierungsprojekt so zügig und entschlossen umsetzt.
Weiter ...

Pressespiegel:

18. März 2014
Artikel aus der Glocke vom 18. März 2014

"Bildung als Schlüssel zur Integration"

Rheda-Wiedenbrück (gl). „Bildung als Schlüssel zur Integration“ – unter diesem Titel hat die Podiumsdiskussion gestanden, zu der der SPD-Ortsverein der Doppelstadt in die Gute Stube des Historischen Rathauses in Wiedenbrück eingeladen hatte.
Weiter ...

Meldung:

Rheda-Wiedenbrück, 16. März 2014
Alle Jahre wieder

Doppelstadt-SPD beim Stadtputztag dabei

Am gestrigen Stadtputztag hat auch der SPD-Ortsverein Rheda-Wiedenbrück teilgenommen. Wie jedes Jahr, also auch außerhalb von Wahljahren, übernahmen die Genossinnen und Genossen des örtlichen SPD-Vereins die Säuberung der Bielefelder Straße vom Gut Schledebrück bis zum Haus Wang.
Weiter ...

Pressespiegel:

09. März 2014
Meldung aus der Neuen Westfälischen vom 8. März 2014

SPD-Ortsverein lädt zur Podiumsdiskussion

Thema ist "Bildung als Schlüssel zur Integration"
Rheda-Wiedenbrück (NW). Zu einer Podiumsdiskussion zum Thema "Bildung als Schlüssel zur Integration" lädt der Ortsverband der SPD ein. Sie findet am Mittowch, 12. März, um 19.30 Uhr in der Guten Stube im Historischen Rathaus Wiedenbrück statt.
Weiter ...

Meldung:

08. März 2014
Heute ist der internationale Weltfrauentag

Veranstaltungshinweis "Equal Pay Day" am 21. März 2014

Heute ist internationale Frauentag! Es gibt noch viel zu tun, um auch in unserer Gesellschaft eine wirkliche Gleichstellung der Frauen zu erreichen.
Bei dieser Gelegenheit möchten wir auch auf eine weitere Veranstaltung aufmerksam machen. Am 21.3.2014 wird weltweit der Equal-Pay-Day gefeiert. Anlässlich dieses besonderen Tages lädt die Gleichstellungsstelle der Stadt zu einer kabarettistischen Lesung mit Carla Berling ein.
Weiter ...

Meldung:

02. März 2014
Unser Plan für Rheda-Wiedenbrück

Stadtfinanzen: Generationsgerechtigkeit und Ausgabendisziplin

Haushaltsdisziplin vor Bürgerbelastung - also Sparsamkeit vor Steuererhöhungen
Die Stadt Rheda-Wiedenbrück erzielt hohe Einnahmen - insbesondere über die Gewerbesteuer. Auf der anderen Seite stehen hohe finanzielle Investitionen - insbesondere durch die von der Mehrheit der betroffenen Eltern gewünschte Umgestaltung unserer Schullandschaft.
Weiter ...

Zum Seitenanfang