Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche
Mitglied der SPD werden


Hauptinhaltsbereich

intern:

05. Dezember 2012
Glück auf, Anas!

Rheda-Wiedenbrücker kandidiert für Juso-Kreisvorsitz

Anas Qayomi: überzeugter Sozialdemokrat und begeisterter Juso

Anas Qayomi kandidiert am 18.Dezember als Juso-Kreisvorsitzender bei der Wahlversammlung der Jusos des Kreises Gütersloh. Die Jusos sind die Jugendorganisation der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands.

Als sich die Juso-Arbeitsgemeinschaft in Rheda-Wiedenbrück im Jahr 2010 neu gründete, bestand sie aus lediglich fünf Jusos. Unter dem Vorsitz von Anas Qayomi entwickelte sich die Juso-AG in Rheda-Wiedenbrück zu einer schlagkräftigen Truppe von politisch interessierten und motivierten jungen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. Heute zählen die Jusos in Rheda-Wiedenbrück zwei Dutzend Jusos. Darüber hinaus fusionierte die Arbeitsgemeinschaft der Jusos in Rheda-Wiedenbrück mit den Juso-AGs von Langenberg und Rietberg. Zudem pflegen unsere Jusos seit dem NRW-Landtagswahlkampf im letzten Frühjahr eine enge Zusammenarbeit mit den Jusos aus Verl und Schloss Holte-Stukenbrock.

Gemeinsam mit Genossen des SPD Ortsverein Rheda-Wiedenbrück haben die Jusos Rheda-Wiedenbrück den NRW-Landtagswahlkampf im Südkreis im Frühjahr 2012 entscheidend mitgestaltet. So konnten die Rheda-Wiedenbrücker SPD auch dank der großen Unterstützung ihrer Jusos einen enorm aufwändigen, schlagkräftigen und erfolgreichen Wahlkampf abliefern. Die Motivation ging sogar so weit, dass die Rheda-Wiedenbrücker Sozialdemokraten in mehreren Touren den gesamten Südkreis mit Wahlkampf überzogen und die jeweiligen SPD-Ortsvereine des Südkreises in ihren Kampagnen unterstützen.

Diese gegenseitige Hilfe und Solidarität ist auch ein Markenzeichen von Anas Qayomi. Entscheidend für kommende Wahlerfolge im Kreis Gütersloh sind die solidarischen Aufteilungen von Ressourcen und ein gegenseitiges Unterstützen, wenn es dem ein oder anderen Ortsverein schwer fällt, Kampagen zu fahren. Anas Qayomi hat zusammen mit seinen Jusos diese Solidarität und Hilfsbereitschaft im letzten Wahlkampf durch Taten in einem schwierigen Wahlkreis bewiesen und nicht nur Lippenbekenntnisse abgelegt.

Anas Qayomi kann junge Menschen begeistern und schafft es, sie für die Politik und Parteiarbeit zu gewinnen. Der fast ausgelernte Bankkaufmann ist humorvoll und hat ein aufgeschlossenes und offenes Wesen. Die Entwicklung der Jusos in Rheda-Wiedenbrück - aber auch in Langenberg - ist sein Verdienst. Er hat in beiden Orten konsequent junge Menschen angesprochen und als Juso-Mitglieder gewonnen.

Seine Fähigkeiten werden die Juso-AG im Kreis Gütersloh voran bringen. Die Jusos brauchen keinen Vorsitzenden, der die Satzungen der SPD auswendig kann, sondern einen jungen Menschen, der auf junge Menschen zugehen kann, der kreative und ungewöhnliche Ideen hat und damit junge Menschen begeistert.

Wir, die Genossinnen und Genossen des SPD Ortsvereins Rheda-Wiedenbrück, sind davon überzeugt, dass unser Genosse Anas Qayomi der richtige Kandidat für den Juso-Kreisvorsitz ist und unterstützen seine Kandidatur aus ganzem Herzen!

Glück auf!


(Text FT/DK)




 



Zum Seitenanfang