Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Umfrage

Soll die SPD erneut eine Große Koalition mit den Unions-Parteien eingehen?

Ja oder nein?
Ja
Nein
Hier alle Umfragen auf einen Blick.

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche
Mitglied der SPD werden


Hauptinhaltsbereich

Meldung:

08. Februar 2014
SPD-Flugblatt

Kampf gegen Steuerhinterziehung mit aller Härte fortsetzen

Adieu, Geldversteck: Die SPD will Steuerbetrug konsequent bekämpfen (Bildquelle:spd.de/DPA)
Die neuesten, prominenten Fälle von Steuerbetrug zeigen: Der Kampf gegen Steuerhinterziehung muss mit aller Härte fortgesetzt werden. Deshalb wird die SPD auch in der Bundesregierung Druck machen, um die bislang geltenden Regeln der möglichen Strafbefreiung durch Selbstanzeige zu verschärfen und durch weitere Regelungen zu ergänzen.

Durch illegale Steuerhinterziehung entgehen Deutschland jährlich bis zu 30 Milliarden Euro.
Noch heftiger schlagen die Steuervermeidungsstrategien international tätiger Großkonzerne zu Buche. Durch Steuertricks muss Deutschland Schätzungen zufolge sogar auf bis zu
160 Milliarden Euro pro Jahr verzichten. Dieses Geld fehlt für dringend notwendige Investitionen in Schulen und Kindergärten, für Polizei und Straßenbau, für Busse und Bahnen, für Forschung und Innovation und für die Förderung von bezahlbarem Wohnraum.

Die SPD-Vorschläge

  • Schärfere Regeln für die strafbefreiende Selbstanzeige
    Die Regeln für eine Selbstanzeige müssen verschärft werden.
  • Längere Verjährungsfristen für Steuerbetrug
    Verstöße gegen das Steuerrecht sollen künftig nicht mehr automatisch schon nach zehn Jahren verjähren, sondern zumindest die Laufzeit verdächtiger Finanzkonstrukte abdecken.
  • Entzug der Banklizenz bei fortgesetzter Beihilfe zum Steuerbetrug
    Wir dürfen nicht hinnehmen, dass einige Finanzinstitute nicht ausreichend mit den Finanzämtern kooperieren, Steuerbetrug dulden oder sogar im Rahmen ihrer Geschäftsmodelle durch das Angebot entsprechender Bankprodukte billigend unterstützen.
  • Aufbau einer bundesweiten Steuerfahndung
    Wir wollen eine bundesweite Steuerfahndung aufbauen, die für die Ermittlungen in Fällen grenzüberschreitender Steuerkriminalität von erheblicher Bedeutung zuständig ist.
  • Steueroasen trocken legen
    Wir wollen einen europaweiten automatischen Informationsaustausch über Steuerdaten. So kann Steuerhinterziehung grenzüberschreitend bekämpft werden. Steueroasen verlieren die Grundlage für ihre verdeckten Geschäfte.

    Für ein gerechtes und transparentes Steuersystem. SPD

  • Zum Seitenanfang