Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Umfrage

Soll die SPD erneut eine Große Koalition mit den Unions-Parteien eingehen?

Ja oder nein?
Ja
Nein
Hier alle Umfragen auf einen Blick.

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche
Mitglied der SPD werden


Hauptinhaltsbereich

Pressespiegel:

13. März 2015
Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 10. März 2015

SPD wählt neuen Vorstand

Mehrheit für Wiedereinführung alter Kfz-Kennzeichen
SPD-Spitze: Jan Goldberg (v. l.), Hilal Ceylan, Daniela Frisch, Francesco Trifoglio, Marco Sänger, Brigitte Frisch-Linnhoff, Michaela Koroch, Anja Kern und Dirk Kursim. Es fehlen Alfred Grabe und Martina Mester-Grunewald.
Rheda-Wiedenbrück (NW). In seiner Jahreshauptversammlung hat der SPD-Ortsverein Rheda-Wiedenbrück einen neuen Vorstand gewählt. In den geschäftsführenden Vorstand wurden erneut Brigitte Frisch-Linnhoff als Vorsitzende, Francesco Trifoglio als stellvertretender Vorsitzender und Michaela Koroch als Geschäftsführerin gewählt. Nachfolger des wegen beruflicher Verpflichtungen ausscheidenden Kassierers Mike Schneider ist Marco Sänger.


Brigitte Frisch-Linnhoff dankte einer Mitteilung zufolge allen Vorstandsmitgliedern "für die hervorragende Teamarbeit, die sie in den letzten zwei Jahren geleistet haben". Als Beisitzer und Beisitzerinnen wurden Hilal Ceylan, Daniela Frisch, Jan Goldberg, Alfred Grabe, Anja Kern, Dirk Kursim und Martina Mester-Grunewald in den erweiterten Vorstand gewählt.


Die Jahreshauptversammlung habe auch zwei Anträge verabschiedet, die der Kreistagsabgeordnete Jan Goldberg eingereicht hatte. Einstimmig angenommen worden sei der Antrag, in künftigen Listenaufstellungen der SPD für Bundes-, Landes- und Europawahlen die alleinige Nennung des Mandats als Berufsbezeichnung zu unterlassen. Ein weiterer Antrag, wonach die SPD sich für die Wiedereinführung der Altkennzeichen im Kreis Gütersloh (auch "WD") einsetzen soll, sei, so Frisch-Linnhoff, "erst nach lebhafter Diskussion mit knapper Mehrheit verabschiedet" worden. Beide Anträge würden nun an den nächsten SPD-Kreisparteitag weitergeleitet.


© 2015 Neue Westfälische
07 - Gütersloh, Dienstag 10. März 2015


Zum Seitenanfang