Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche
Mitglied der SPD werden


Hauptinhaltsbereich

Pressespiegel:

Rheda-Wiedenbrück, 24. Januar 2011

Ralenkötter und Koroch trennen nur fünf Stimmen

Mit knappem Vorsprung wurde Jörg Ralenkötter zum ersten Vorsitzenden des neu gegründeten Ortsvereins gewählt. In einer Kampfabstimmung sprachen sich 25 SPD-Mitglieder für den 46-jährigen Kraftfahrzeugmechaniker aus, der seit 2009 für die Partei im Stadtrat sitzt. Auf seinen Herausforderer Dieter Koroch entfielen 20 Stimmen.

Nicht ihren Hut in den Ring geworfen hatten die bisherigen Ortsvereinsvorsitzenden Dirk Kursim (Rheda) und Gudrun Bauer (Wiedenbrück, kleines Bild). Während sich Fraktionsvorsitzender Kursim mit 24 Stimmen einen der beiden Stellvertreter-Posten sichern konnte, hatte die stellvertretende Bürgermeisterin Gudrun Bauer das Nachsehen. 16 Stimmen waren einfach zu wenig. Mit 10 Stimmen chancenlos war auch Dieter Koroch. Für eine Überraschung sorgte der Rheda-Wiedenbrücker Juso-Chef Anas Qayomi. Der 20-jährige Bank-Azubi entschied sich spontan für eine Kandidatur – und fuhr mit 29 Stimmen sogar ein besseres Ergebnis als Kursim ein.

Ebenso wie alle anderen Personalentscheidungen des Abends wurden auch die Positionen des Kassierers und des Schriftführers in geheimer Wahl besetzt. Brigitte Frisch-Linnhoff (41 Ja-, 2 Neinstimmen, 3 Enthaltungen) kümmert sich in den kommenden zwei Jahren um die Finanzen der Genossen. Michaela Koroch (38 Ja-, 2 Neinstimmen, 6 Enthaltungen) ist im geschäftsführenden Vorstand die Frau fürs Schriftliche.

Ergänzt wird der Ortsvereins-Vorstand durch 12 Beisitzer, zu denen auch Gudrun Bauer gehört. Weitere Beisitzer sind Lena Berg, Christa Frisch, Alfred Grabe, Wolfgang Henke, Antonia Koroch, Uwe Linnhoff, Henri Lütkemeier, Uwe Meng, Idris Qayomi, Francesco Trifoglio und Barbara Völzke-Weidlich.

Als beratende Mitglieder komplettieren jeweils ein Vertreter von der Nachwuchsorganisation Jusos und der Arbeitsgruppe „60 plus“ das Führungsgremium der Sozialdemokraten.

Zum Bild:
Nach der Fusion der bislang selbstständigen Ortsvereine bilden (v.l.) Brigitte Frisch-Linnhoff (Kassiererin), Anas Qayomi (stellvertretender Vorsitzender), Jörg Ralenkötter (Vorsitzender), Dirk Kursim (Fraktionschef und stellvertretender Vorsitzender), SPD-Kreisvorsitzender Hans Feuß und Michaela Koroch (Schriftführerin) den geschäftsführenden Vorstand des neuen SPD-Ortsvereins Rheda-Wiedenbrück.

Zum Seitenanfang