Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Umfrage

Soll die SPD erneut eine Große Koalition mit den Unions-Parteien eingehen?

Ja oder nein?
Ja
Nein
Hier alle Umfragen auf einen Blick.

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche
Mitglied der SPD werden


Hauptinhaltsbereich

Pressespiegel:

21. März 2015
Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 21. März 2015

Jusos wollen sich engagieren

Arbeitsgemeinschaft wählt neuen Vorstand
Stehen eng zusammen: Zum Vorstand der Jusos gehören Joshua Herold (v.l.), Hilal Ceylan, Baris Sahin und Jonathan Grunewald.

Rheda-Wiedenbrück (NW). Die Arbeitsgemeinschaft der Jungsozialisten (Jusos) aus Rheda-Wiedenbrück, Langenberg und Rietberg hat einen neuen Vorstand. Baris Sahin wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt, Joshua Herold zu seinem Stellvertreter und Hilal Ceylan zur Schriftführerin. Beisitzer bleiben Volkan Bakir und Jonathan Grunewald.



Nicht nur unter dem Motto "Nach den Wahlen ist vor den Wahlen" möchten die Jusos frischen Wind in die Kommunalpolitik in Rheda-Wiedenbrück bringen. Sie möchten auch durch soziales Engagement die Grundsätze der Sozialpolitik wieder zum Erblühen bringen. "Als Vorsitzender möchte ich dazu beitragen, dass alle Jusos im Südkreis an einem Strang ziehen und für die Zukunft gute Arbeit leisten", so Sahin. Das sei nicht ohne den Vorstand und andere Jusos zu erreichen, "weshalb ich mich glücklich schätze, dass diese voll und ganz hinter mir stehen."


© 2015 Neue Westfälische
07 - Gütersloh, Samstag 21. März 2015

 


 


Gremien:
JUSO-AG Rheda-Wiedenbrück

Zum Seitenanfang